Aerosolhersteller TUNAP ist jetzt „Arbeitgeber der Zukunft“. Das Familienunternehmen bietet vielfältige Jobs an attraktiven Standorten.

TUNAP als Arbeitgeber der Zukunft 2023 ausgezeichnet

Wolfratshausen, 20. März 2023

TUNAP, ein international aktiver Produzent von Aerosolen, Schmierstoffen und Reinigern, erhielt jetzt vom Deutschen Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) die Auszeichnung „Arbeitgeber der Zukunft“. Der Preis wird an Unternehmen verliehen, die eine klare Digitalisierungsstrategie und Nachhaltigkeitsziele verfolgen sowie attraktive Arbeitsbedingungen bieten.

In die Bewertung der Kandidaten für diese Auszeichnung fließen etwa flache Hierarchien, flexible Vergütungsmodelle oder Mitarbeiter-Benefits sowie individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein. Daraus ergibt sich ein ganzheitliches Bild auf Basis einer Bewertungsmatrix, die mit Hilfe des Inputs von Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft erarbeitet wurde.

Das seit fünf Jahrzehnten bestehende Familienunternehmen TUNAP legt sehr viel Wert auf ein gutes Betriebsklima mit flachen Hierarchien, Vertrauen und Wertschätzung. Die Niederlassungen bieten ein modernes Arbeitsumfeld mit viel Platz, mehreren Küchen und klimatisierten Besprechungsräumen. Individuelle Fort- und Weiterbildungen, Personalentwicklungsprogramme und ein hauseigenes Talentprogramm unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung.

Zudem gibt es Zusatzleistungen wie Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge. „Die letzten Jahre haben wir intensiv genutzt, um uns als moderner und attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Die Auszeichnung „Arbeitgeber der Zukunft“ zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit jährlichen Mitarbeiterbefragungen und einem aktiven Vorschlagswesen möchten wir künftig unsere Feedbackkultur weiter intensivieren, dabei kontinuierlich hinzulernen und Verbesserungen anstoßen.“ erläutert Lara Kreysa, Head of Human Resources.

Chancen für Mitarbeitende bieten sich in zahlreichen Bereichen der Firma, so etwa im Vertrieb, Produktion und Logistik, Forschung und Entwicklung, International Sales, in der IT, der Finanzbuchhaltung, dem Produktmanagement, dem Vertriebsinnendienst, Human Resources, im Marketing oder Einkauf / Supply Chain Management.

Die TUNAP Gruppe zählt international zu den größten Herstellern von technischen Aerosolen. Die deutschen Produktionsstandorte Wolfratshausen und Lichtenau befinden sich in attraktiven Lagen: Wolfratshausen liegt in der Nähe des Starnberger Sees und Münchens. Von Lichtenau sind Chemnitz, Dresden und Leipzig schnell erreichbar.

Der Mittelständler mit rund 230 Millionen Euro Jahresumsatz und gut 700 Mitarbeitenden ist in den Bereichen Automotive, Industry, Private Brand und Sports tätig, produziert und liefert Schmierstoffe, Öle, Pasten und Reiniger. Die Produkte schützen und kombinieren innovative Chemie mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. TUNAP führt Forschung, Entwicklung, die Fertigung und den Vertrieb in Eigenregie durch. Rund 30.000 Kundinnen und Kunden setzen TUNAP Produkte und Systeme ein.

Mehr Informationen: tunap.com

Über DIND

Das Deutsche Innovationsinstitut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung (DIND) unterstützt Unternehmen dabei, fit für die Zukunft zu werden. Dazu kooperiert das DIND mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, führt im Auftrag von Partnern Studien durch und prüft Unternehmen auf wichtige Aspekte für deren Zukunftsfähigkeit. Durch Beispiele erfolgreicher Transformation sollen der Wirtschaft wichtige Impulse verliehen werden. DIND-Auszeichnungen sind ein wertvolles Kommunikationsinstrument für Unternehmen. Sie helfen, passende Partner und Mitarbeitende zu finden, um noch innovativer, nachhaltiger und digitaler zu werden.

Mehr unter: dind.info

Das Pressematerial zu dieser Meldung

Pressematerial herunterladen