Forschung und Entwicklung

FES - Forschung und Entwicklung für Sportgeräte

FES - Forschung und Entwicklung für Sportgeräte

FES - Forschung und Entwicklung für Sportgeräte
FES - Forschung und Entwicklung für Sportgeräte
FES - Forschung und Entwicklung für Sportgeräte

Lesedauer: ca. 4 Min. | Ein Artikel von Sebastian Ullrich | TUNAP Blog

Das FES (Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten) ist ein weltweit einzigartiges Institut, das speziell auf Entwicklungen für Sportgeräte ausgerichtet ist. Das FES versteht sich als technologisches Zentrum des Spitzensports für Deutschland.

Die Hauptaufgaben sind die gerätetechnischen Entwicklungsarbeiten für die Sportarten Kanu, Rudern, Radsport, Segeln, Rennschlitten, Bob, Eisschnelllauf, Skeleton sowie Teilaufgaben für die Sportarten Triathlon, Ski, Schwimmen und Schützen, mit der Zielstellung der Optimierung des Gesamtsystems Sportlergerät.

Den Abschluss der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bildet die materielle Umsetzung von Erkenntnissen in den Werkstätten des FES. Mit Hilfe des FES-Instituts konnten eine Vielzahl von Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen durch deutsche Nationalmannschaften errungen werden.

FES Cycling

UCI-Bahnrad-Weltmeisterschaften 2019 (Foto: R. Hartnick FES)

Im Winter 2018/19 war TUNAP in den heiligen Hallen des FES in Berlin und wir durften uns ein wenig umsehen. Fotos waren leider strengstens verboten - alles Top Secret. Aber allein die Gerätschaften, die dort vorzufinden sind: WOW. Ein Paradies für jeden Entwickler. Es ist alles vorhanden, was man sich wünschen kann: Von der einfachen Drehbank bis hin zum Autoklaven (20 Meter Länge für Achter-Ruderbootrümpfe).

Mit Ronny Hartnick, dem stellvertretenden Direktor des Instituts und Verantwortlichen für den Bereich Radsport, gab es einen sehr intensiven Austausch bezüglich der Performance des Antriebes im Radsportsektor. Bis dato hatte er kein geeignetes Unternehmen bzw. Institut gefunden, welches die Verlustleistung des Antriebes so auszuwerten weiß, um dies wissenschaftlich mit Daten und Fakten zu belegen. Bis zu unserem Besuch!

Schnell wurde klar, das sich TUNAP und das FES extrem gut ergänzen. Ronny Hartnick war froh, endlich einen Partner zu finden, der sich „auf dessen Niveau“ bewegt und umgekehrt kann auch TUNAP von der Erfahrung und dem Know-how des FES profitieren.

TUNAP ist nun offiziell Förderer und Partner des FES. Wir sind stolz darauf, Teil eines erfolgreichen und international renommierten Instituts sein zu dürfen, welches auch zukünftig weitere Weltmeister und Olympiasieger durch das weltweit beste Material hervorbringen wird.

Wir hoffen auf weitere Titel und leisten unseren Beitrag in Form unseres Antriebsprüfstandes zur Optimierung des Systems für den Banhradsport. Die deutsche Nationalmannschaft im Radsport wird mit dem von uns entwickelten Kettenschmierstoff TUNAP M.A.R.S. ihre Wettkämpfe bestreiten.

Zu unserem Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle Themen aus der TUNAP Group. So sind Sie immer auf dem neuesten Stand.